Zurück zur Website

Schützt unsere Elisabethaue!

Keine maßlose Bebauung entgegen des Bürgerwillens.

 

In der BVV beantragen wir deswegen:

Ein mindestens 50m breites Waldband entlang des Grabens zwischen Blankenfelder Straße und der B96a pflanzen.

Den nördlich des Grabens 5 liegende, landwirtschaftlich bewirtschaftete Teil der Elisabethaue zu einer insektenfreundlichen, naturnahen Blühwiese entwickeln.

Besonders wichtig ist uns und den Bürgerinitiativen, dass die Bebauung maßvoll und ortsüblich erfolgt und den Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes Rechnung getragen wird. Ohne Lösung des Verkehrsproblems im Pankower Norden und ausgebautem ÖPNVP darf es keine Bebauung geben.

Es braucht jetzt (erneut) ein klares Statement aus dem Bezirk. Die Position der CDU ist klar: 

- behutsame Randbebauung, ortsüblich und den Anforderungen des Umwelt- und Klimaschutzes entsprechend

- ausreichende Grün- und Erholungsflächen

- gute Verkehrsinfrastruktur

- eine Oberschule am Rosenthaler Weg.

Mit Jörn Pasternack, unserem verkehrspolitischem Sprecher, unserem Abgeordneten, Johannes Kraft, und mir als Sprecher für Stadtentwicklung, machen wir uns für unsere Elisabethaue stark!

 

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay