Zurück zur Website

Parklets - der Inbegriff von Verschwendungssucht

59.000 Euro für ein Parklet

Der Senat will immer mehr Parklets für Berlin.

Gemeint sind die 12 Meter langen offenen Kästen aus Holz, die am Straßenrand stehen, wo sonst die Autos parken. Sie sollen als Fahrradständer oder Sitzgelegenheit genutzt werden.

In der Umsetzung sieht das zum Beispiel so aus wie auf den Fotos von der Schönhauser Allee - wild durcheinander stehende Räder, ein nicht schön anzusehendes Chaos.

Und das für 59.000 Euro PRO Parklet!

Für mich eine gewaltige Geld- und Platzverschwendung. Fahrradständer lassen sich nicht nur optisch schöner, sondern auch sinnvoller an den Straßenrand integrieren.

 

 

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay